Loading images...
Reschen/Graun
18. Juni 2018, 22:33
Wolkig
Wolkig
16°C
Gefühlte Temperatur: 16°C
Mehr...
 

Allgemeines

Winterauszeit in Langtaufers!

Den letzten Monat konnten wir bei herrlichem Postkartenwetter genießen,DSC_3448-1 mit Pisten in Schöneben, Sankt Valentin und Nauders die Bestens präpariert waren. Aber die weiße Pracht abseits von den Pisten die es auch braucht, damit ein Winterfeeling  entstehen kann, hat gefehlt. Gestern und heute Nacht aber dürfte das der Vergangenheit angehören, denn es hat geschneit. Schneeschuhwanderer, Rodler, Langläufer und Skitourengeher dürfte das freuen, denn nun kann es losgehen. Die Melageralm in Langtaufers, leicht, ab dem Parkplatz in Melag, für Fußgänger und Langläufer zu erreichen, hat geöffnet und verwöhnt sie mit zünftiger Hausmannskost. Ab Melag gibt es zudem  die Möglichkeit mit Karl dem Pferdekutschenfahrer,P1050902 vom Pferdeschlitten aus, die Winterwelt zu bewundern. Rosi und Alex die Betreiber der Melageralm freuen sich auf Ihren Besuch. Wer höher hinauf will, dem bietet das Berghaus Maseben die Möglichkeit ein zu kehren. Ob mit Tourenski, mit Schneeschuhen oder mit dem Zubringerfahrzeug, das ist jedem selbst überlassen. Vielleicht darf es sogar etwas länger sein? Kein Problem! Das Bergaus Maseben -Team umsorgt sie Bestens. Übernachtung mit tollem Frühstück und Abends ein schönes 3 Gänge Menü, lassen Sie, Ihren Alltag schnell vergessen. Vom Winterzauber berührt, fernab von Hektik und Alltag, tanken Sie auf und sammeln neue Energie.   IMG_20150207_155531
Share

Auf den Spuren der Römer: Die Via Claudia Augusta

Die Via Claudia Augusta wurde vor über 2000 Jahren von den Römern erbaut, wobei der Ursprung der Straße auf die Kelten zurückgeht. Die Römer nutzten den wichtigen Verbindungsweg über die Alpen für Handelszwecke und bauten ihn dementsprechend aus. Die Via Claudia Augusta reichte von der Poebene, über den Vinschgau, bis zur 2.860 Kilometer langen Donau. Heute bilden etwa 80 Kilometer der damaligen Handelsstraße den beliebtesten Radweg durch den sonnigen Vinschgau.  

Beeindruckender Fahrradweg von Reschen bis nach Meran

MTB und Nordic Walking

Bildquelle © ARochau – stock.adobe.com

Ausganspunkt des Radweges auf der Via Claudia Augusta ist der Reschen. Er führt vorbei am malerischen Reschensee und dessen historischen Kirchturm, hinweg durch die unberührte Natur des Obervinschgaues und dem eindrucksvollen Haidersee. In Burgeis thront schon von Weitem sichtbar das historische Kloster Marienberg, die höchstgelegene Benediktinerabtei Europas, auf 1.340 Höhenmeter. Wer seiner aktiven Radtour eine kulturelle Note verleihen möchte, sollte eine Besichtigung des Klosters einplanen: Die romanischen Krypta-Fresken der Abtei Marienberg sind einzigartig!   Weiter geht die genussvolle Fahrt auf einem Wirtschaftsweg bis nach Laatsch, wobei stellenweiße ein Gefälle von bis 22 % herrscht und hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können. Vorbei an der mittelalterlichen Stadt Glurns und durch weitläufige Apfelplantagen bis nach Latsch führt der Weg wieder schlägelnd der Etsch entlang. Mit Schwung geht es am Schloss Kastelbell vorbei, durch Obstgärten bis nach Naturns. Immer weiter der Etsch entlang geht es zum Schluss Richtung Meraner Talkessel bis Sie das Ziel, die Kurstadt Meran, erreicht haben.Den leidenschaftlichen Radlern erwartet in der Ferienregion Vinschgau eine unvergessliche Mischung aus atemberaubenden Berg- und Naturlandschaften, sehenswerten, historischen Städtchen, malerischen Dörfern, Burgen, Schlösser und viele andere Zeitzeugen aus der Geschichte.   Möchten Sie während Ihres Urlaubes auf dem Bauernhof “beim Gruber” in Langtaufers auf kein en Fall auf Action, Spass und Spannung verzichten? Dann machen Sie sich auf die Spuren der Römer und begeben Sie sich mit Ihrem Bike auf die bekannte Römerstraße Via Claudia Augusta.  
Share

Mitzi ist Mama geworden

Mitzi, unser Shetlandpony ist Mama geworden. Klein Mitzi war sozusagen ein Telefonkauf. Aus familiären Gründen wurden mehrere Ponys verkauft und gefühlsmäßig habe ich mich für Mitzi entschieden. Der Verkäufer hat noch gemeint, nun, wenn alles gut geht, solltet ihr im Frühjahr ein Fohlen bekommen. Da Mitzi schon im November bei uns eingezogen ist, der Frühling noch weit, hat man den Gedanken an ein Fohlen kaum wahrgenommen. Doch im April konnten man es nicht mehr übersehen. Sie war kugelrund und sogar die Bewegungen des noch ungeborenen Fohlen, IMG_20150516_122154[1]konnte man in ruhigen Momenten durch die Bauchdecke sehen und erfühlen 😀   Sehnsüchtig wurde das Kleine dann auch erwartet. Am 15. Mai war es dann soweit. Die gesamte Herde, wir haben ja noch Lady, Fiona und Regan, zogen sich zurück auf eine Lichtung im Wald. Dort hat sie dann im Kreise der fürsorglichen Pferdetanten, klein Remo geboren. Damit Mitzi ihren Sohn Remo fest ins Herz schließen und ein Bindung aufbauen konnte und nicht ständig von den überfürsorglichen Pferdetanten bedrängt wurde, haben wir sie in den Stall gebracht, wo sie die erste Nacht ruhen konnten. Remo wächst und gedeiht hervorragend und man muss echt aufpassen. Er ist schon ein richtiges kleines Schlitzohr.IMG_20150516_114008[1]
Share

Schneeschuhwandern am Reschenpass.

Schneeschuhwandern durch die zauberhafte Winterlandschaft am Reschenpass. Mit Schneeschuhen an den Füßen erlebt man die Bergwelt am Reschnepass in einer besonders intensiven Form. In unberührtem Schnee, durch die Wälder streifen. Kristallklare Luft einatmen, jeder Schritt birgt eine neue Herausforderung. Ausatmen, mit jedem Tritt fällt es uns leichter den Alltag zurück zu lassen und ein Gefühl der Ruhe und Entspannung zieht ein. Geführte Touren werden auf Anfrage im Tourismusbüro gerne organisiert. Schneeschuhwandern in Langtaufers am Reschenpass.  
Share

result718

2

Share
Social Media
Visit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On YoutubeCheck Our Feed
Vinschgaukarte

Juni 2018
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Urlaub auf dem Bauernhof
News per eMail

eMailadresse eingeben:

WordPress | optimaclicks | info cookies | Sitemap | login